Cajon Atelier Sven Bartel
Cajon Atelier Sven Bartel

   TV - Beiträge

Buten und Binnen

vom 30.10.2015

 

Die Cajon ist eigentlich nichts anderes als eine Kiste, auf der man rumklopfen kann. Seit einiger Zeit sieht man das Schlaginstrument immer häufiger auf der Bühne, aber auch bei Straßenmusikern. Einer, der diese Kisten baut, wohnt in Worpswede. Sven Bartel hat sich das selber beigebracht und ist damit ziemlich erfolgreich. Zu seinen Kunden gehört auch Rock'n Roller Stefan Stoppok. Der hat sich eine Spezialanfertigung bauen lassen. Die haben wir uns natürlich angeguckt. Ein Beitrag von Mathias Siebert.

Sat 1

veröffentlicht am 14.11.2014

 

Sven Bartel aus Worpswede bei Bremen kann die Finger nicht stillhalten. Am liebsten trommelt der Vollblutmusiker auf seiner Cajón, einem traditionellen Musikinstrument aus Südamerika. Sie hat ihre musikalischen Wurzeln in Peru. Als die Gutsherren den Sklaven Mitte des 19. Jahrhunderts ihre Trommeln wegnahmen, fingen diese an auf Obst- und Teekisten zu spielen. Aus den einfachen Holzboxen wurde ein Musikinstrument, das auch nach der Sklavenzeit populär blieb.

Am Montag sind die südamerikanischen Trommelkisten auch auf den Bühnen hierzulande daheim. In einem Musikgeschäft verkaufte Sven Bartel jahrelang Cajóns. Jetzt baut er sie in seiner Werkstatt selbst – mehr als 50 sind es schon. Der Handtrommler gibt auch Kurse und zeigt, wie sich aus ein paar Brettern ein schlagfertiges Instrument bauen lässt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cajon Atelier Sven Bartel